Wissenswerte Fakten zur Gütegemeinschaft

Seit der Gründung 1988 haben wir als Gütegemeinschaft AKB bis heute 17 Mitgliedsunternehmen gewonnen, die in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in den Niederlanden als Vertreter für die Innovationstechnologie DSK Asphalt tätig sind. Durch unsere Mitarbeit an den ZTV BEA-StB 98 sowie den TLG Asphalt-DSK-StB 98 haben wir seitdem maßgeblich zur Erstellung eines verbindlichen technischen Regelwerkes zur Qualitätssicherung für DSK Asphalt beigetragen. Vor allem der Arbeitskreis „Technik“ leistete einen erfolgreichen Beitrag für die Erarbeitung der Richtlinien für Probenahmen und Laboruntersuchungen.

In einer Langzeitstudie von 1990 bis 2005 auf der BAB A 659 in Deutschland wurde die lange Haltbarkeit und andauernd hohe Qualität von DSK Asphalt bestätigt. Selbst nach 14 Jahren Liegedauer konnte hier für keine der eingebauten DSK Asphalt-Deckschichten ein Ende der Nutzungsdauer prognostiziert werden.

Seit 2005 beschäftigte sich die Gütegemeinschaft AKB nahezu ausschließlich mit der Umsetzung der europäischen Normen im Zuge der Harmonisierung der Regelwerke. Auch hier engagierte sich die Gütegemeinschaft AKB sowohl auf europäischer als auch auf deutscher Ebene. Im Jahr 2010 wurden schließlich die neuen ZTV BEA-StB 09 veröffentlicht, an deren Entstehung die Gütegemeinschaft AKB mitwirkte. Die ehemaligen „Dünnen Schichten in Kalteinbau“ werden seitdem als „Dünne Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise“ bezeichnet.